Wie erstelle ich sichere Passwörter?

Was Sie über Passwörter wissen sollten

Es gibt viele Möglichkeiten sich gegenüber einem System, zu authentifizieren. Am häufigsten kommt immer noch die Kombination von Benutzername und Passwort zum Einsatz.

So besitzt dann auch jeder eine Unzahl von Accounts on- und offline, die für die verschiedensten Zwecke verwendet werden.

Der Einsatz von Passwort-Managern wie z.B. Keepass erleichtern uns die Flut an Passwörtern sicher zu verwahren. Solche Tools machen jedoch die verwendeten Passwörter nicht sicherer.

Wir möchten Sie auf die größten Sünden bei Passwörtern hinweisen und geben Ihnen Tipps wie Sie ein schwer zu knackendes Passwort einfach erstellen können.d sicher zu verwalten.

Worauf Sie bei Passwörtern achten sollten
  • Verwenden Sie nie das gleiche Passwort über einen längeren Zeitraum.
  • Verwenden Sie nie Passworte, die ausschließlich aus Namen (Familie oder von Haustieren usw.) bestehen.
  • Verwenden Sie keine Wörter die Sie in einem Lexikon finden.
  • Verwenden Sie keine klassischen Tastaturfolgen wie "qwerz" oder "1234".
  • Verwenden Sie nie das gleiche Passwort auf mehreren Internet-Seiten.
  • Erlauben Sie keiner Webseite, dass diese Ihr Passwort speichert.
  • Geben Sie Ihr Passwort nicht auf fremden Systemen ein.
  • Keine Passwort-Eingabe auf Webseiten, die Sie über einen Link in einer E-Mail erhalten haben
Beispiel für die Erstellung eines sicheren Passwort

Bilden Sie einen "sinnvollen" Satz mit mindestens 10 Worten (besser 12 - 15)

In der Früh bringe ich meine zwei Kinder zur Schule

Der Satz wird anschließend in eine Reihe von Buchstaben verwandelt

idfbimzkzs

Nun bringen wir Groß- und Kleinschreibung in das Passwort

IdFbimzKzS

Anschließend ersetzen wir Wörter oder Buchstaben durch Ziffern

IdFbim2KzS

Abschließend bringen wir noch ein Sonderzeich in den Text. (z.B. das "i" wird zum "!")

IdFb!m2KzS

Geschafft!